Sie sind hier: AFS-Komitee Trier > Das Komitee > Gastschüler > Gonzalo aus Chile (13/14)

Gonzalos Zeit in Deutschland

After 6 months, my time here in Luxembourg and Germany is running out...thousand of experiences, new people, new places... it is certainly true that these 6 months aren't months of your life, these months are the months of your life because you can really feel all the feelings in a short period of time but happiness is always the strongest.

Coming here I met a new family, people who opened their home to a complete stranger but also another society, another views and a lot of new places... I have had the possibility to know amazing cities as London or Paris or wonderful places like Mediterranean or Alps almost always in the company of people like my host family, to who I will never stop thanking them for these so beautiful 6 months. 

Some days ago I could make reality my dream of see Paris and specifically the Eiffel Tower, an inestimable gift of my host parents, Susanne and Christoph,

On this trip I got to meet a lot of other AFS  students, really nice people with whom I always have something to share, something to ask, something to laugh...

Something really nice was celebrate Christmas with my host mother´s family, because that really made ​​me feel part of this so cute family.

Übersetzung:

Nach 6 Monaten läuft meine Zeit hier in Luxemburg und Deutschland ab. Ich habe tausende Erfahrungen gemacht, neue Menschen kennengelernt und neue Plätze besucht. Es stimmt, dass das nicht nur einfach 6 Monate deines Lebens sind sondern 6 besondere Monate. Sie sind so besonders, weil man viele Gefühle in kurzer Zeit erlebt, wobei Freude immer das stärkste ist!

Durch meine Entscheidung für ein Auslandsjahr, habe ich eine neue Familie kennengelernt. Diese Menschen haben ihr zuhause für einen völlig Fremden geöffnet aber auch für eine andere Gesellschaft, andere Sichtweisen und neue Orte. Ich hatte die Chance unglaubliche Städte wie London oder Paris zu bereisen oder auch wundervolle Orte wie das Mittelmeer oder die Alpen zu sehen. Diese Orte konnte ich fast immer gemeinsam mit tollen Menschen wie meiner Gastfamilie bereisen und ich werde nie aufhören meiner Gastfamilie für diese 6 Monate zu danken. 

An einem Tag hatte ich die Möglichkeit meinen Traum, Paris zu besuchen, zur Realität zu machen und den Eiffelturm sehen. Das war ein unermessliches Geschenk meiner Gasteltern Susanne und Christoph. 

Während meines Aufenthaltes habe ich auch viele, nette AFS Austauschschüler aus anderen Ländern kennengelernt mit denen ich immer meine Erfahrungen teilen konnte, die ich bei Problemen fragen konnte und mit denen ich immer lachen konnte.

Ein weiteres unvergessliches Erlebnis war es Weihnachten mit der Familie meiner Gastmutter zu feiern, weil ich mich dadurch als einen wirklichen Teil dieser tollen Familie fühlen konnte.